Zero Waste in der Schule

Zero Waste in der Schule, in der Uni oder im Büro

Passend zum Schulanfang findest du hier Tipps wie du Zero Waste in der Schule umsetzen kannst. Aber auch für Studenten und Angestellte in Büros, haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, auf die ihr gespannt sein könnt.

Nachhaltige Schreibsachen

Wir haben euch letzte Woche gefragt, wofür ihr besonders Alternativen in der Schule benötigt. Und was macht ihr in der Schule am meisten? Schlaf…- NEIN ! ;) Natürlich, „Schreiben“.

Zero Waste Schule

In Schule und der Uni, aber manchmal auch im Büro, müssen wir jeden Tag viel schreiben und das verbraucht einiges an Papier. Es gibt, zwei Möglichkeiten, die dir diesbezüglich helfen können, weniger Müll zu produzieren und auch in der Schule auf Zero Waste zu achten.

  1. Auf einem Tablett schreiben.
    Mittlerweile gibt es viele gute Tabletts, dazugehörige Stifte und Apps, die dir das handschriftliche Notizen machen so einfach ermöglichen wie mit Papier. Nebenbei hast du oft auch noch andere Möglichkeiten, um deine Notizen gut zu organisieren und du sparst dir schweres Tragen von Skripten, Arbeitsblättern und Co.
    Natürlich heißt, das nicht, dass sich jetzt jeder ein nagelneues Tablett oder einen Laptop kaufen soll, im Gegenteil, oft gibt es ja im Haushalt schon eins und wenn nicht, gibt es viele gebrauchte Geräte.
    Auch, was die Energiebilanz angeht, sparst du Einiges, denn, wo bei Papier, das Waschen und Aufbereiten, Transportieren dazu kommt, musst du das Tablett nur regelmäßig aufladen (am besten natürlich mit Ökostrom) werden. Uns ist natürlich bewusst, dass auch hier Ressourcen verbraucht werden, doch ganz ohne geht es leider nicht.

    2. Schreiben auf Recyclingpapier
    Wer mit dem Schreiben auf einem Gerät nichts anfangen kann oder es nicht verwenden darf (z.B. in der Schule), kann auch weiterhin bei Papier bleiben, hier ist die nachhaltigste Form das Recyclingpapier, so müssen keine Bäume gefällt werden und auch nach dem Benutzen kannst du es wieder dem Recyclingkreislauf zuführen.
    Besonders wichtig ist auch, dein Papier sinnvoll zu verwenden. Das bedeutet nicht, dass du nur noch winzig schreiben sollst, sondern eher, dass du immer Vorder- und Rückseite verwendest. Dasselbe gilt natürlich auch für Karteikarten.

Nicht so nachhaltig wiederum, aus unserer Sicht, ist das Laminieren von Papier. Zwar kannst du dieses immer wieder verwenden, aber am Ende fällt hier auf Dauer wieder Plastikmüll an, der der Umwelt langfristig schadet und nicht einmal gut recyclebar ist, aufgrund der Verschmelzung von Papier und Plastik.

Was ist denn deine bevorzugte Art um Dinge aufzuschreiben?
Für mich (Inga) ist es mein Handy für Notizen unterwegs, aber auch vor allem Recyclingpapier aufgrund der Haptik.

Im Studium ist das Tablett meine Wahl Nr. 1 insbesondere für Skripte, da ich mir so das Ausdrucken und Schleppen sparen und direkt auf dem Gerät Notizen und Markierungen vornehmen kann.

Nachhaltige Füller/Kugelschreiber

Eine weitere Frage, die ihr uns oft gestellt habt ist:

Wie kann ich Kugelschreiber ersetzen und wie bekomme ich meinen Füller nachhaltiger?

Frage aus der Zero Waste Community

Das Schöne ist, wir haben für beide Fragen dieselbe Antwort. :)

Sie lautet: Tintenkonverter
Ein Tintenkonverter ist eine nachfüllbare Patrone, die du ganz einfach mit einem Tintenfass wieder neu befüllen kannst, so kann sie immer wieder verwendet werden.

Auch eine Möglichkeit ist, eine leere Patrone mit einer Spritze aufzufüllen, das sollten Kinder aber niemals alleine machen!
Tintenkonverter und Tintenfässer gibt es in vielen gut sortierten Schreibwarenläden und natürlich auch online.
Und für alle, die gerne einen Kugelschreiber verwenden und jetzt noch nicht so ganz den Bezug zum Tintenkonverter sehen: Es gibt mittlerweile auch einige Tintenroller, die man mit Patronen bestücken kann aber genauso angenehm übers Papier gleiten wie ein Kugelschreiber.

Woher bekomme ich nachhaltige Schreibwaren?

Da wir nicht auf alles Einzeln eingehen können, nennen wir dir im Allgemeinen Anlaufstellen für nachhaltige Schreibartikel. Hier eine kleine Liste mit möglichen Online-Shops:

1. Schreibzeug von Mit Ecken und Kanten
Hier bekommst du Einiges für die Schule Hefte, Kalender etc. alles leicht unperfekte Produkte, die einwandfrei nutzbar sind, aber nicht verkauft werden können.

2. memo.de eine Webseite, die komplett auf nachhaltige Büroartikel ausgelegt ist. Hier findest du wirklich alles. Allerdings Achtung: Nicht alles ist 100% müllfrei und du hast eine große Auswahl zwischen verschiedenen Produkten, die die verschiedensten Nachhaltigkeitsaspekte bedienen. Zu jedem Produkt gibt es auch eine Übersicht, was genau dieses nachhaltig macht, sodass du dort gute Anhaltspunkte findest.

Und noch ein kleiner Hinweis:
Auch wenn Papier eine schlechtere Ökobilanz als Plastik hat in Bezug auf den Energieverbrauch, es ist dennoch besser Recyclingpapier zu verwenden (z.B. bei Heftumschlägen, Ordnern etc.), als Plastik zu kaufen. Denn Plastik bleibt der Welt ewig mit all seinen negativen Aspekten erhalten.

Klassen-T-Shirts nachhaltig Drucken

nachhaltige Mode Wijld

Pro-Tipp für die Abschlussklassen, die T-Shits bedrucken wollen:
Viele Abschlussklassen und Co. brauchen einheitliche Kleidung, die sie repräsentieren kann.
Oft werden dafür billige Shirts und Co. bedruckt, die weder sozial noch ökologisch nachhaltig sind. wijld macht das anders.

Ihre Produkte werden nicht nur fair und komplett in der EU produziert, sondern sie sind auch nachhaltiger als Baumwoll/Polyester Textilien, da sie aus einem anderen Material bestehen – nämlich Holz.

Bevor du jetzt Sorge hast, dass dafür alle Wälder der EU gerodet werden:
So ist es nicht!
Es wird immer mehr gepflanzt, als abgebaut. Das Holz stammt aus zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft in Österreich und Deutschland.
Die Produkte zeichnen sich durch enorme Robustheit/Langlebigkeit und gleichzeitig angenehmen Tragekomfort aus.
Weiterhin wirken sie atmungsaktiv und antibakteriell (vermindern also unangenehme Gerüche).
Und im Vergleich zu Baumwoll-Tshirts, spart man mit einem wijld Shirt 1000l Wasser, 150ml Chemikalien und 600g CO2.

Solltest du also mal überlegen Shirts und Co. für euch bedrucken zu lassen, ist wijld definitv eine nachhaltige Anlaufstelle.

Hast du noch Tipps, um deinen Schulalltag nachhaltiger zu gestalten? Dann schreib es in die Kommentare damit wir alle etwas davon haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.