Erste Zero Waste Stadt Deutschlands Kiel

Die erste Zero Waste Stadt Deutschlands – Kiel

Dass Deutschland in Sachen Zero Waste noch nicht so weit ist, wie andere EU-Mitgliedsstaaten, ist nichts Neues. Umso erfreulicher ist es, dass nun Kiel die erste Zero Waste Stadt Deutschlands werden soll. Wir haben uns ihr Konzept näher angeschaut und dir hier in diesem Artikel zusammengefasst.

Zero Waste Städte & Gemeinden in Europa

Bereits seit 2007 beschreitet die Gemeinde Capannori in Italien ihren Weg der Müllvermeidung und war damit Europas erste Zero Waste Gemeinde. 400 weitere Städte und Gemeinden haben sich seit dem dem Vorhaben langfristig keinen Müll mehr zu produzieren angeschlossen, welches durch Zero Waste Europe initiiert und unterstützt wird. Damit du eine Vorstellung davon bekommst, welche Erfolge die Städte bereits erzielen kommen, hier ein paar Zahlen für dich:

  • Ljubljana konnte seine Abfälle um 59% reduzieren
  • Treviso in Italien produzierte weniger als 75Kg Restmüll pro Kopf und Jahr

Aber kann auch Kiel das langfristig schaffen und vor allem wie will die Stadt das erreichen?

Kiels Zero Waste Konzept

Es ist eine tolle Aktion, denn Kiel hat sich als erste Stadt Deutschlands beim internationalen Netzwerk Zero Waste Europe registriert. Mit dieser Maßnahme schreibt die Stadt sich ein ganz klares Ziel auf die Fahne, nämlich die Vermeidung bzw. deutliche Reduktion von Abfällen. Doch durch welche weiteren Schritte, will die Stadt das umsetzen?

In seinem ausführlichen Zero Waste Konzept nennt die Stadt vor allem den konsequenten Ausbau der Abfallvermeidung, der Wiederverwendung sowie das hochwertige Recycling als angestrebte Zielbausteine. Auch die BürgerInnen sollen in die genaue Zielentwicklung mit einbezogen werden, schließlich tragen alle zum Gelingen des Konzeptes bei.
Aber nun mal Butter bei die Fische, was sind denn jetzt wirklich konkret umsetzbare Pläne, die sich die Stadt Kiel gemacht hat, um das Vorhaben die erste Zero Waste Stadt Deutschlands zu werden erfolgreich umzusetzen?

Umsetzungsmaßnahmen in der Verwaltung & Abfallsystemumstellung

  • Einführung von Pay-as-you-throw (PAYT) Konzepten
  • Anpassung der Abfallgebühren
  • Einführung von dezentralisierten Sammelstellen zur weiteren getrennten Sammlung ausgewählter Wertstoffe
  • Überprüfung zur Einführung von Pflicht-Biotonnen
  • Prüfung zur Einführung einer Wertstofftonne
  • Einführung einer kommunalen Verpackungssteuer
  • Entwicklung eines Zero Waste Guides für die öffentliche Beschaffung, als Vorbild für Unternehmen & Bildungseinrichtungen
  • Einwegverbot in allen städtischen Organisationseinheiten
  • Einwegverbot für Bewirtungen auf öffentlichen Grund
  • Digitalisierung zur Abfallvermeidung in der Verwaltung / papierloses Office
  • Förderprogramm für Zero Waste Initiativen
  • Teilnahme an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung

Geplante Zero Waste Maßnahmen für Kieler Haushalte

  • Einführung eines Windelservice (Wechsel- & Reinigungsservice für Mehrwegwindeln)
  • Zero Waste-Beratungsangebot für Kieler Haushalte
  • Zero Waste-Kulturhaus
  • Einführung einer Zero Waste-Card
  • Förderung von „Keine Werbung“-Aufklebern
  • Plattform für Leihen, Tauschen, Teilen, Reparieren

Geplante Zero Waste Maßnahmen für Kieler Bildungseinrichtungen

  • Becherpfandsystem für Heißgetränke in Bildungseinrichtungen
  • Abfallfreie Mensa
  • Mülltrennung in allen Klassenräumen
  • Förderprogramm und Etablierung von Zero Waste-Schulen
  • Entwicklung von Zero Waste-Schulmodulen
  • Zero Waste-Schulwettbewerb

Geplante Maßnahmenumsetzung für Kieler Gewerbe

  • Zero Waste-Straße
  • Beratungsgespräche vor Gebäudeabbrüchen
  • Selbstverpflichtung zur Nutzung wiederverwendbarer Transportverpackungen
  • Errichtung einer Bauteile- und Bodenbörse Kiel
  • Verpflichtender Rohstoff-Gebäudepass
  • Selbstverpflichtung zum Rezyklatanteil und zur Verwendung nachwachsender Rohstoffe in öffentlichen Gebäuden in Kiel
  • Beratungsangebot für Unternehmen speziell für industrielle Symbiosen
  • Zero Waste-Wettbewerb für Firmen

Geplante Zero Waste Maßnahmen für den Kieler Handel

  • Rabatte beim Mitbringen von eigenen Verpackungen
  • Selbstverpflichtung für Mehrwegquote im Kieler Handel
  • Förderung unverpackter, regionaler Lebensmittel
  • Mehrweglösungen in Drogeriemärkten
  • Stadtteilmärkte ohne Einwegverpackungen
  • Zero Waste-Label

Geplante Maßnahmen für Zero Waste Events

  • Verbot von Einwegprodukten auf allen Kieler Events
  • Verpflichtung von Foodsharing-Angeboten auf Events in Kiel
  • Zero Waste-Standard für Events in Kiel
  • Aufbau/ Ausbau von Verleihsystemen
  • Mülltrennung auf Events
  • Zero Waste-Picknick

Ab nach Kiel in die erste Zero Waste Stadt Deutschlands

Als ich mir das Zero Waste Konzept der Stadt Kiel durchgelesen habe, hatte ich tatsächlich sehr viele Aha-Momente und ich muss ehrlich sagen, dass meine Erwartungen übertroffen wurden, mit welcher Kreativität und offenbar auch Vehemenz Maßnahmen entwickelt worden sind, die sehr vielversprechend klingen. Sollten diese Vorhaben tatsächlich alle so umgesetzt werden, dann könnte es sich tatsächlich lohnen nach Kiel zu ziehen oder aber der ersten Zero Waste Stadt Deutschlands wenigstens mal einen Besuch abzustatten, um sich die eine oder andere Idee für die eigene Gemeinde oder Stadt mit nach Hause zu nehmen. Das vollständige Zero Waste Konzept der Stadt Kiel kannst du übrigens auf kiel.de nachlesen. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass mit der Umsetzung langfristig alles gelingt und sind super gespannt, welche Fortschritte die Stadt Kiel in den nächsten Jahren erzielen wird.